Thomas



Quote: “Jo, oiso, hmmm, na scho irgendwie… eigentli”

Eigentlich muss man Thomas nicht groß beschreiben, denn wem er über den Weg läuft, dem bleibt er üblicherweise in Erinnerung. Wo der Schmäh rennt, ist unser Herr Freudl nämlich nie besonders weit. Und vom schüchternen Mauerblümchen ist er ungefähr so weit entfernt wie Leonardo Carbone von historisch korrekter Kleidung.

Apropos: Kleider machen Leute, manche Leute machen Kleider. Auf Thomas trifft beides zu. Living History ist seine Leidenschaft und was tut man, wenn einem das Angebot beim Mittelalter-Herrenausstatter so gar nicht adäquat erscheint? Richtig, man greift selbst zu Nadel und Faden und wälzt so lange historische Quellen, bis das Ergebnis überzeugt. Wenn man dann noch das Glück hat, dass die Frau Gemahlin nicht nur die Leidenschaft für die Mittelalterdarstellung teilt, sondern auch viele Jahre Näh- und Living-History-Erfahrung mitbringt, dann steht der tadellosen Pärchen-Performance am Mittelalter-Laufsteg nichts im Weg. Spaß beiseite: Seine Darstellung ist Thomas wichtig, da gibt’s keine Kompromisse.

Ob seiner Kontaktfreude und der guten familiären Beziehungen zu unseren Lieblingsnachbarn hat sich Thomas übrigens auch als kultureller Botschafter einen Namen gemacht. Zum Beispiel ist es durch nächtelangen, bewundernswerten und aufopfernden Einsatz zweifellos vor allem sein Verdienst, dass sich „Gedingers Bester“ (Anm.: Hochprozentiger der allerfeinsten Machart aus Weinviertler Fertigung) in Teilen der Fränkischen Schweiz inzwischen etabliert hat.

Fechterisch haben es Thomas vor allem 2 exotischere Waffengattungen angetan: Bauernwaffen, speziell die Sichel, und improvisierte Waffen – je ausgefallener, desto besser. Langschwert macht schließlich jeder… Außerdem muss man sich als mehrstündiger Rekordhalter beim Langschwert-Geschwindigkeitstest am Dreynevent 2017 auch mal neuen Herausforderungen stellen…

ZURÜCK