Name und Logo



Unser Name, unser Logo und was wirklich dahinter steckt.

 

Die Geschichte von Dreynschlag ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Zugegeben, wenn man uns nicht kennt, könnte man unser Wappentier, den martialischen Schriftzug und nicht zuletzt den Namen auch falsch interpretieren. Darum erfahren Sie hier die ungeschminkte Wahrheit über Dreynschlag.

 

Dreynschlag – das Logo

Zunächst zu unserem Wappentier, vereinsintern liebevoll der “Dreyngeier” oder das “Gummihendl” genannt: Was wurde da nicht schon alles hinein interpretiert … vom deutschen Kaiseradler bis zum Reichsadler (*kopfschüttel*). Dabei hat unser Dreyngeier möglicherweise nicht einmal etwas mit dem majestätischen Herren der Lüfte zu tun! Es ist genau so wahrscheinlich, dass er einfach nur ein Huhn darstellt. Wie wir zu unserem Wappentier gekommen sind? Wir nahmen ein Buch zur Hand (ein Buch über Bodenfliesen aus dem Mittelalter, um genau zu sein), schlugen eine Seite auf, sahen unser Gummihuhn und erachteten es für würdig!

 

Dreynschlag – der Name

Und dann wäre da noch der Name: Dreynschlag. Klingt brutal. Naja, ist er irgendwie auch, denn der Ursprung unseres Namens liegt in einem Zitat, das dem Fechtmeister Johannes Liechtenauer zugeschrieben wird: “Haw stark und fest dreyn”. Und Sie werden es bestimmt schon erraten haben: Ja, dabei geht es um des Fechten mit dem Langen Schwert. Wir haben uns bewusst für ein Kunstwort entschieden, das in unserer modernen Sprache keine Bedeutung besitzt.

 

Und die dummen Hüte?

Das erklärt jetzt natürlich alles noch nicht unseren Tick mit den dummen Hüten. Aber das ist auch eine andere Geschichte …